So eröffnet der steirische herbst

Die Eröffnung der 55. Ausgabe des steirischen herbst findet am Donnerstag, den 22. September, um 17:00 statt und beginnt mit der traditionellen Rede der Intendantin Ekaterina Degot am Grazer Hauptplatz (frei zugänglich). Im Anschluss erinnert Raed Yassin mit einer neuen Performance an den libanesischen Bürgerkrieg (ebenfalls frei zugänglich). The Theatricality of a Postponed Death greift eine theatrale Puppenparade aus den 1980er-Jahren in Beirut auf und thematisiert künstlerischen Widerstand gegen alle Hindernisse, auch gegen die des Krieges.

Die Performance endet im Joanneumsviertel, wo der historische Eingang der Neuen Galerie Graz für die Ausstellung „Ein Krieg in der Ferne“, dem Herzstück der steirischer herbst ’22, wiedereröffnet wird – flankiert von Zhanna Kadyrovas Skulpturen aus ukrainischen Kriegstrümmern und einer Installation von Kateryna Lysovenko. Mit der Schau ermöglicht das Festival eine Reihe von Begegnungen zwischen selten gezeigten historischen Werken und zeitgenössischen Positionen, darunter viele neue Auftragsarbeiten, die eine neue Lesart der Sammlung durch das Prisma unbeachteter Kriege, verborgener Geschichte und verdrängter Konflikte bieten.

Mit der Ausstellungseröffnung (Eintritt frei) um 18:30 beginnt auch die Dauerperformance Margit, Maya, and Vanessa von Augustas Serapinas in der Neuen Galerie Graz, die bis 25.9. zwischenmenschliches Handeln zu Kriegszeiten zum Thema macht. Vertraute Räume werden zu Verstecken, und Serapinas lenkt die Aufmerksamkeit auf Details, die man normalerweise übersieht.

Die letzte Station des Tages ist die Premiere von Ming Wongs Rhapsody in Yellow: A Lecture-Performance with Two Pianos um 21:00 in der Helmut List Halle (16/12 Euro), die die chinesisch-amerikanische „Ping-Pong“-Diplomatie nachzeichnet. Zwei Pianisten improvisieren gemeinsam eine performative Verschmelzung der Klangregime beider Länder, untermalt von archivarischen Film- und Tonaufnahmen. Im Anschluss an die Performance klingt der Abend bei einer Aftershowparty (Eintritt frei) mit Musik von Roma Gavryliuk aus.

Weitere Infos und Programm

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert


FREIZEIT. Der Bergherbst im Zillertal



REISEN. Von Graz in die Sonne



SPOTS. VinziNest feierte 30 Jahre „Zuflucht für Schutzlose“



GESUNDHEIT. ​KAGes sagen Lebensmittelabfällen den Kampf an



Unterwasserrugby: STC Graz ist stärkstes Mixed-Team


Tag der Seelischen Gesundheit am 7. Oktober



TU GRAZ: Forschung auf der Bühne