Showkochen im Advent in Bad Kleinkirchheim

Beim Kirchheimer Advent liegt heuer der Duft von Weihnachtsgewürzen in der Luft, wenn Showkoch Marco Krainer im Weihnachtsdorf traditionell aufkocht. Stille Momente wiederum erwarten die Besucher auf dem Advent-Pfad.

Wer in der Vorweihnachtszeit Schneeflockenstöbern, Handwerk und stille Momente sucht, der wird sich am Kirchheimer Advent rundum wohlfühlen. Ab 26. November bis 17. Dezember öffnet das Weihnachtsdorf gegenüber der Familien- und Gesundheitstherme St. Kathrein seine Pforten (jeweils samstags von 16:00 bis 20:00 Uhr).

Showkochen mit Marco Krainer

Heuer wird dem Thema Kulinarik besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Genussland Kärnten-Showkoch Marco Krainer versteht es wie kein anderer, mit den Lebensmitteln heimischer Produzenten vorweihnachtliche Kärntner Gerichte raffiniert in Szene zu setzen. Jeden Samstag steigt der Duft von Weihnachtsgewürzen in die Nase, wenn vom Showkoch ein traditionelles Pfannengericht von den Augen aller zubereitet wird.

Der Kirchheimer Advent begeistert neben Kulinarik ebenso mit Handwerkskunst - von kreativen Schmuckstücken bis hin zu handgemachten Dekorationen. Gleichermaßen hell leuchten die Augen von Kindern und Erwachsenen, wenn mit Glockengeläut der Pferdeschlitten vorfährt, um die Winterlandschaft von der romantischen Seite zu erkunden (Reservierung unter Tel. 04240 8172). Der Eislaufplatz im Weihnachtsdorf macht den Winterzauber perfekt (in Betrieb je nach Witterungsverhältnissen).

Besinnliche Momente am Advent-Pfad

Besinnliche Momente erwarten die Gäste am Advent-Pfad. Wer diesen Pfad vom Weihnachtsdorf bis zur Kirche St. Kathrein entlangspaziert, kommt endgültig in der Weihnachtszeit an. Liebevoll gestaltete Adventfenster säumen den Weg bis zum kleinen Kirchlein, in dessen Krypta das heilsame Thermalwasser Bad Kleinkirchheims entspringt. Jeden Samstag erklingen dort vorweihnachtliche Weisen, um auf das nahende Fest einzustimmen (18:00 Uhr).

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert


Jüdisches Leben in Graz



Der Kia EV6 und "Strong Arnie"



Nun lässt ER die Puppen tanzen



Grazer Forscher arbeiten mit Flüssigsalzreaktor



Steirerkrone lobt sich: „50 Jahre Mut“


Am Fuschlsee kommt Winterlaune auf



Schande für Europa: Das Martyrium von Julian Assange