Weinlese in der Steiermark in vollem Gange

Sturm, Junker-Präsentation, Kastanien und Weinfeste

Die aktuellen Reifeuntersuchungen zeigen gegenüber dem letzten Jahr einen Entwicklungsvorsprung von etwa 10 Tagen. Bedingt durch die etwas frühere Blüte, die durchgehende Hitzeperiode im Juni und Juli und die spät eingesetzten Gewitterregen, befinden sich die steirischen Winzer inmitten der Hauptlese. Die ersten Weintrauben wurden schon in den ersten Septembertagen für die Produktion von Sektgrundwein und Sturm geerntet.

„Der größte Teil der Junker-Trauben wurden in den drei Regionen Südsteiermark, Vulkanland Steiermark und Weststeiermark bereits geerntet und gekeltert. Verkostungen der Trauben bestätigen wiederum fruchtige Aromen bei ausgewogener, harmonischer Säure“, so Werner Luttenberger, GF der Wein Steiermark.

Mit der Weinernte laden die Steirer in ihre Buschenschänken, zu Verkostungen und Ab-Hof-Käufen ein. Steirischen Wein, Sturm und Kastanien gilt es auch, bei den zahlreichen Wein- und Herbstfesten zu genießen. Das Hopfen- & Weinlesefest in Leutschach, die Weinlesefeste in Gamlitz und Eibiswald und das Weinbergfest in Klöch laden u.a. ins Steirische Weinland.

Der Junker kommt! Verkaufsstart am 25. Oktober

Erhältlich bei den Junker-Winzern, in der Gastronomie und im gut sortierten Handel. Der offizielle Verkaufsstart am 25. Oktober macht es möglich, auf den Nationalfeiertag mit einem steirischen Junker anzustoßen. Erhältlich ist der Junker bei den Junker-Winzern ab Hof, online, bei den Junker-Wirten sowie in der Gastronomie und im gut sortierten Handel.

Traditionell hat der Steirische Junker Mittwoch vor Martini seinen großen Auftakt, welcher mit der Junkerpräsentation am 9. November in der Messe Graz gefeiert wird. Nach dem Motto „Der Junker ist da!“ präsentieren über 100 Junker-Winzer in der Grazer Stadthalle persönlich den neuen Wein.

Weitere Infos zum Steirischen Wein, Buschenschank-Öffnungszeiten, Weinfesten und zum steirischen Junker gibt’s auf www.steiermark.wine und www.steirischerjunker.at

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert


Jüdisches Leben in Graz



Der Kia EV6 und "Strong Arnie"



Nun lässt ER die Puppen tanzen



Grazer Forscher arbeiten mit Flüssigsalzreaktor



Steirerkrone lobt sich: „50 Jahre Mut“


Am Fuschlsee kommt Winterlaune auf



Schande für Europa: Das Martyrium von Julian Assange