5. August: Eröffnung der Ausstellung „Fünfbrüder“ im MUWA

Gilla Wöllmer schuf ihre Serie „Fünfbrüder“ auf Basis der unterschiedlich geformten Kelchblätter der Wild- oder Heckenrose, welche in einem mittelalterlichen Volksrätsel beschrieben sind. Der in Naturwissenschaft, Theologie, Philosophie und Rechtskunde umfassend gebildete Gelehrte Albertus Magnus (ca. 1200-1280) beschreibt als erster die geformten Kelchblätter dieses Urtyps der Rose in seiner botanischen Schriftenreihe „De Vegetabilibus“.


Am Freitag, den 5. August 2022 wird die Ausstellung der Nürnberger Künstlerin im Museum der Wahrnehmung MUWA in Graz um 19.30 Uhr eröffnet. Im Rahmen der Eröffnung führt Museumsleiterin Eva Fürstner ein Gespräch mit der Künstlerin und Kurt Zernig, Chefkurator Botanik und Mykologie am Universalmuseum Joanneum.

Weitere Infos finden Sie hier

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert


FREIZEIT. Der Bergherbst im Zillertal



REISEN. Von Graz in die Sonne



SPOTS. VinziNest feierte 30 Jahre „Zuflucht für Schutzlose“



GESUNDHEIT. ​KAGes sagen Lebensmittelabfällen den Kampf an



Unterwasserrugby: STC Graz ist stärkstes Mixed-Team


Tag der Seelischen Gesundheit am 7. Oktober



TU GRAZ: Forschung auf der Bühne