Ping Pong Pinguin

Clowneskes Puppen- und Bewegungstheater im FRida&freD

Foto: Dagmar Leis

In der kleinen Pinguinkolonie ist die Aufregung groß. Das wohlbehütete Pinguinei wackelt wilder und wilder. Erst ist ein Ping zu hören und dann ein Pong. Das kleine Küken streckt seinen Schnabel aus dem Ei und kräht lautstark in die Welt.

Herr und Frau Pinguin sind überglücklich und stolz.Für sie dreht sich ab diesem Moment alles um das Kleine und das bringt die zwei ganz schön ins Rutschen. Denn der kleine Pinguin ist ständig hungrig und will gefüttert werden. Doch manchmal will ihm der Fisch gar nicht schmecken - und wo steckt er eigentlich schon wieder? Gerade war er noch da! Außerdem sollte er schon längst schlafen gehen.

Warum wissen Eltern immer, wann Schlafenszeit ist? Die frechen Möwen sind zwar lästige Nachbarn, aber wäre es nicht wunderbar mit ihnen im Wind zu segeln? Das Küken wächst und wächst. Bald ist es größer als seine Eltern. Zeit sich zu mausern und im Meer eigene Wege zu finden …

Das Theater Asou präsentiert dieses Clowneskes Puppen- und Bewegungstheater unter dem Titel „Ping Pong Pinguin“ von 10. bis 13. Februar 2022 (jeweils um 16 Uhr) im Grazer Kindermuseum Frida&freD in der Friedrichgasse 34. Die Geschichte des winzig großen Pinguins ist für Kinder ab vier Jahren, Regie führt Michael Hofkirchner. Kartenreservierungen unter 0316 872 77 00 / office@theaterasou.at.

Weitere Informationen unter:

www.theaterasou.at

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

Forschung zu Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz forcieren

STEIRISCHER HERBST: Prolog im Sommer - Der Krieg in der Ferne

GESUNDHEIT: Grazer Physiker entwickeln elektronische Haut