In Wien fährt erster Wasserstoff-Stadtbus Österreichs

Auf seinem Weg, Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge als alternativen Antrieb auch für schwere Nutzfahrzeuge zu etablieren, erfolgte kürzlich die Auslieferung des ersten Hyundai ELEC CITY Fuel Cell Busses durch Hyundai. Die Übergabe an die Wiener Linien fand im Rahmen der Inbetriebnahme der ersten Wasserstofftankstelle der Wiener Stadtwerke in der Leopoldau statt.

Es ist die erstmalige Inbetriebnahme eines Wasserstoff-Elektrofahrzeuges für den öffentlichen Verkehr in Österreich. Gleichzeitig ist es auch die erste Auslieferung eines Wasserstoff Elektrobusses der Marke Hyundai an einen städtischen Busbetreiber für den dauerhaften Personenverkehr in Europa.

Zwei 90-kW-Brennstoffzellen produzieren durch die chemische Reaktion von Wasserstoff - der in fünf Tanks mit einem Gesamtinhalt von ca. 34 kg bei 700 bar gespeichert wird - und Sauerstoff den Strom für den 180 kW starken Elektroantrieb. Unterstützt wird das System durch Lithium-Ionen-Pufferbatterien und ermöglicht so eine rein elektrische Reichweite von bis zu 600 Kilometer mit einer Tankfüllung H2. Das Niederflurfahrzeug ist für bis zu 60 Passagiere ausgelegt.

Der erste Wasserstoff-Elektro-Bus in Österreich ist Teil des Förderprojektes „Hy Bus Implementation“, das vom österreichischen Klima- und Energiefonds mit 1,8 Mio. € unterstützt wird und von der Green Energy Center Europe Codex Partnerschaft entwickelt wurde. Den Auftakt dieses Projektes bildete Wien, gefolgt von weiteren Städten, darunter die zweitgrößte Stadt Österreichs, Graz.

Roland Punzengruber, Geschäftsführer Hyundai Import GmbH: „Exakt 30 Jahren nach Start der Vertriebsaktivitäten von Hyundai PKW in Österreich, freut es mich sehr, dass Hyundai als Pionier bei alternativen Antrieben seiner Gamechanger Rolle erneut gerecht wird und mit dem Hyundai ELEC CITY erstmalig einen Wasserstoff-Elektrobus nach Österreich bringt und damit auch österreichische Geschichte im öffentlichen Verkehr schreibt - für eine nachhaltige und klimaneutrale Zukunft.“

Günter Steinbauer, Geschäftsführer für den technisch-betrieblichen Bereich und Vorsitzender der Geschäftsführung der Wiener Linien: „Gemeinsam mit Hyundai starten wir jetzt den ersten Langzeittest mit einem H2-Bus im gesamten Netz der Wiener Linien. Die Anforderungen an das Fahrzeug sind enorm – wir sind aber fest davon überzeugt, dass es uns nicht enttäuschen wird. Die Umstellung auf emissionslose Busse im öffentlichen Verkehr ist eine wahre Herkulesaufgabe, die nur gemeinsam mit den Herstellern bewältigt werden kann.“

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert


GESUNDHEIT. Wenn Stress dem Körper zusetzt. Der Weg zu einem gesunden Rücken



FREIZEIT. Stürzen mit dem e-Bike … auf Tour durch die Salzburger Fuschlseeregion



KULINARIK. So genießt man das Grillgut gesund



JUNGE WIRTSCHAFT. Echt „stoak steirisch“



FESTIVAL. Am 26./27. August gibt's wieder das Chiala Afrika Festival im Grazer Augarten


REISEN für jede Vorliebe: Auszeit vom Alltag mit Weltweitwandern



BUCH. Mit den Öffis wandern – fürs Klima!