Eigenverantwortung ist gefragt!

Pool-Broschüre des Landes mit vielen Infos zum nassen Vergnügen

Die ersten Sommertage stehen bevor und spätestens jetzt we4rden auch die privaten Schwimmbäder aus dem Winterschlaf geholt. Die Anzahl der privaten Pools war bisher eine große Unbekannte, weil die gesetzlichen Melde- bzw. Bewilligungspflichten oft nicht eingehalten werden. Um für die Trinkwasserversorger die Planbarkeit zu steigern, wurde im Auftrag von Nachhaltigkeitslandesrat Hans Seitinger mittels Luftbildaufnahmen aus den Jahren 2017 bis 2020 erhoben, wie viele Pools in den steirischen Gemeinden stehen. Das Ergebnis: 48.328 Pools mit einer Durchschnittsgröße von 29 m³ konnten identifiziert werden.

Ein eigenes Pool kann viel Freude bereiten, aber bei unsachgemäßer Betreuung eine große Sorgenlawine auslösen. Eigenverantwortung ist gefragt“, mahnt Landesrat Hans Seitinger.

Eine eigene Pool-Broschüre des Landes Steiermark liefert Informationen rund um Befüllung, Pflege, Kindersicherheit und die Abwasserentsorgung. Seitinger erläutert die wichtigsten Regeln: „Die Befüllung ist zeitlich unbedingt mit dem Wasserversorger abzustimmen, damit es zu keinen Versorgungsengpässen kommt. Wichtig ist auch, dass Kleinkinder besonders im Auge behalten werden, weil die Ertrinkungsgefahr sehr groß ist und dass die Hygieneempfehlungen beachtet werden, damit es zu keinen gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommt.“

Die Broschüre kann auf der Homepage des Landes Steiermark unter gratis heruntergeladen werden.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

Forschung zu Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz forcieren

STEIRISCHER HERBST: Prolog im Sommer - Der Krieg in der Ferne

GESUNDHEIT: Grazer Physiker entwickeln elektronische Haut